Werbung LitAlltag

Leben im MQ: Der Hort Kinderblick

(Stadtteilzeitung MQ Mai 2018 - Redaktion)

Optisch etwas verborgen - jedoch im Zentrum des MichaelisQuartiers - befindet sich nordöstlich neben der Grundschule seit 2014 die Kindertagesstätte „KINDERBLICK“: Sie ist gut ausgestattet mit einem großen Forum, 4 Gruppenräumen, einem Bewegungsbereich. Hinzu gibt es Benutzungszeiten in Turnhalle und Gymnastikraum der Grundschule sowie einen großzügigen Außenbereich.


Im KINDERBLICK arbeiten unter Leitung von Ulf Knorr, einem Sozialpädagogen, weitere 7 pädagogische Fachkräfte z..T. mit Schwerpunkten wie Montessori, Kindheitspädagogik und Motopädie. Sie betreuen 80 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren aus ca. 20 Nationen, davon 2/3 mit Migrationshintergrund. Das Einzugsgebiet erstreckt sich von der Kaiserstraße über die Alfelderstraße, durch den Hinteren Brühl, die Osterstraße bis ins Michaelisviertel.
Die Eltern melden die Kinder über die zentrale Betreuungsbehörde zwischen dem 1.12. und 28.2. im Internet an – das Familienbüro hilft ihnen dabei. In diesem Jahr können alle angemeldeten Kinder aufgenommen werden.
Der Beitrag teilt sich in ein einkommensabhängiges Entgelt und Essensgeld. Beispielsweise ist für einen 2-Personenhaushalt mit einem monatlichen Einkommen von 1550 € der Besuch der Kindertagesstätte beitragsfrei -das monatliche Entgeld ist gestaffelt und liegt maximal bei 174€. Hinzu kommt ein Essensbetrag von 38€, den alle Eltern zahlen müssen – geliefert wird es von der Diakonie Himmelsthür.
Zum Tagesablauf: nach Schulende um 13 Uhr beginnt das Mittagessen um ca. 13.10 Uhr. Altersgemischt essen je 20 Kinder in ihren 4 Gruppenräumen, jeweils betreut von 2 Bezugserziehern. Ab 13.45 werden für maximal 1 Stunde Hausaufgeaben gemacht. Dafür haben die Kinder einen Wochenplan. Von 14.45 bis 16.30 folgt die Freispielphase: wöchentlich werden verschiedene Aktivitäten angeboten. Regelmäßige Angebote sind gegenwärtig montags Cheerleading AG, dienstags Fußball AG (1 Mädchen je Team) und donnerstags Kochen. Mittwochs ist Aktionstag.
Da werden die Hausaufgaben zu Hause erledigt und die Kinder besuchen z.B. das Museum oder es werden Geburtstage gefeiert.
Alle 14 Tage findet am Freitag die Kinderkonferenz, eine Versammlung aller Kinder, im Hort statt, Die Versammlung wird von den Gruppensprechern vorbereitet, die auch Mitsprache beim Essensplan und bei der Anschaffung von Fahrzeugen haben. Themen sind die Regeln der Einrichtung, das Ferienprogramm etc.
Die pädagogische Arbeit orientiert sich am ‚Situationsansatz‘, d.h. einer Projektform, die die individuelle Identität der Kinder stärken soll Als Beispiel: Kinder essen grünes Gemüse ungern, kennen es häufig nicht. Die Erzieher wecken ihr Interesse: im Projekt ‚Kohl‘ ergab sich, dass asiatische Kinder viel darüber wissen, da sie aus ihren Familien Kohlgerichte kennen. Die Experimente zu diesem Thema gipfelten in der Krönung eines ‚Kohlkönigs‘.
Während der Schulzeit ist die Kindertagesstätte Mo. bis Do. von 13 bis 16.30 am Freitag bis 15.30 geöffnet.
In der Ferienzeit können die Kinder ab 8 Uhr kommen.
Städtischer Hort KinderBlick
Alter Markt 70
31134 Hildesheim
Tel 05121 – 918622