Volkshochschule Hildesheim

Die Galerie Krehla hat ihren roten Teppich ausgelegt

(Stadtteilzeitung MQ Februar 2017 - Redaktion)

An der Ecke Burgstraße/Bergmannstraße fand am 6. Dezember eine Vernissage statt und die großen Fensterflächen laden nun freundlich zum Schauen und Betreten der Ausstellung ein und die Anwohner sind sehr erfreut über diese künstlerische Bereicherung des Michaelisquartiers.


Auf Initiative von 9 Künstlern (H. Speer, D. Karlberger. J. Boden, C. Bachstein, C. Deister, D. Niemeyer, S. Fiola, G. Wucherpfennig und L. Hanstein) sind die Räumlichkeiten für die Galerie Krehla zunächst für ein Jahr angemietet worden um dort selbstgestaltete Bilder und auch Skulpturen der Öffentlichkeit zu zeigen und auch Interesse am Kauf zu wecken. Auch Exponate von Künstlern aus Simbabwe sind zu sehen und zu kaufen.
Nein, „Krehla“ steht hier nicht mehr für die, allen Hildesheimern bekannte Obstweinschänke am Moritzberg. Das alte Krehla hat sich mittlerweile zu einer Kunstwerkstatt entwickelt. Es ist ein Zusammenschluss von Malern und Bildhauern, die sich mehrfach wöchentlich treffen um hier im künstlerischen Austausch miteinander zu arbeiten.
Der neue Brunnen und zwei große Holzfiguren im Magdalenengarten stammen zum Beispiel aus dieser Werkstatt und wurden von Helmut Speer gestaltet. Öffnungszeiten der Galerie Krehla sind: Dienstag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Samstag von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Schauen Sie bitte ganz unbefangen herein. Geschenke finden sich hier für jeden Geldbeutel.
Kontakte: Helmut Speer Tel.: 0171 7730744 Malerei & Skulptur, Rolf Haase Tel.: 0176 99923432 Kunst aus Simbabwe