MWC

Häuser im MQ: Früher und heute - Alter Markt 63

(Stadtteilzeitung MQ Dezember 2018 - Redaktion)

Im Jahr 2015 feierte die Stadt ihr 1200-Jahre-Jubiläum. Zu diesem Anlass hatte ein Arbeitskreis aus dem MichaelisQuartier das Projekt „Historisches Gesicht des MichaelisQuartiers: Häuser erzählen“ konzipiert und mit Hilfe der Kreiswohnbau Hildesheim als Sponsor umgesetzt. Mit guter Resonanz wurden 11 verschiedene „Hausgeschichten“ vor Ort vorgestellt. In loser Reihenfolge soll diese Reihe noch einmal belebt werden. Als 2. Haus berichtet das Haus Alter Markt 64, früher 63, kurz aus seinem Leben.

Wie im ganzen Viertel blieb vom mittelalterlichen Fachwerkhaus am 23. März 1945 nichts mehr übrig.

Weiterlesen ...

Internet-Auftritt

Als erster Stadtteil von Hildesheim hat das MichaelisQuartier (MQ) eine Website. Wer mitmachen will, Immobilien-Angebote oder Gesuche und/oder schöne Fotos sowie Texte vom MichaelisQuartier hat, wendet sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Tel. Nr.  0171/7849229. Diese Quartiersplattform soll das MichaelisQuartier in den Blickpunkt der Öffentlichkeit bringen, über Projekte informieren und zum Austausch der Bürger anregen.

Weiterlesen ...

Rosenroute Hildesheim

Durch das MichaelisQuartier verläuft die „Rosenroute“. Bisher sind einige Rankrosen vor Jahren gepflanzt worden. Diese Aktion soll wiederholt werden und weitere Mitstreiter gefunden werden.

Weiterlesen ...

Häuser im MQ: Früher und heute - Langer Hagen 31

(Stadtteilzeitung MQ November 2018 - Redaktion)

Im Jahr 2015 feierte die Stadt ihr 1200-Jahre-Jubiläum. Zu diesem Anlass hatte ein Arbeitskreis aus dem MichaelisQuartier das Projekt „Historisches Gesicht des MichaelisQuartiers: Häuser erzählen“ konzipiert und mit Hilfe der Kreiswohnbau Hildesheim als Sponsor umgesetzt. An einigen lauen Mai-Abenden wurden mit guter Resonanz 11 verschiedene „Hausgeschichten“ in geselliger Runde vor Ort vorgestellt. Diese geschichtlichen Einblicke aus dem Michaelisviertel sollen in loser Reihenfolge noch einmal belebt werden. Den Anfang macht das Haus Langer Hagen 31.

Das Gebäude wurde beim Bombenangriff zum Ende des 2. Weltkriegs völlig zerstört. Zunächst fanden die BewohnerInnen in verschiedenen Unterkünften ein neues Zuhause. Nach dem schnellen Wiederaufbau des Hinterhauses konnte im Jahr 1957 auch das Vorderhaus neu bezogen werden.

Weiterlesen ...