Friedrich Schumacher

22. März 1945 - Hildesheimer Zeitzeugen erinnern sich

Stadtteilzeitung MQ März 2021 - Redaktion (Text und Fotos: Karl Scheide)

Zwischen dem Hagentorwall und der Michaelisstraße erinnert auf dem Hinterhof des Verlags Olms eine Gedenkstätte an die Toten (Bombenopfer) vom 22. März 1945.

Dr. Georg Olms berichtete mir am 26.01.2021, dass in der Michaelisstr. 53/60 auf dem Gelände der Druckerei Karl Mann 16 Personen, die in der Druckerei beschäftigt waren, durch eine Bombe auf die Bunkeranlage (ähnlich, wie im Magdalenengarten noch heute vorhanden) ums Leben kamen.
Auf einer Luftaufnahme vom 27. März 1945 ist auf dem Gelände der Druckerei Mann ein riesiger Bombentrichter zu erkennen. In den 50er Jahren war das Feuerlöschbecken noch vorhanden. Der Hildesheimer Walter Ludwig ist darin mit anderen Personen geschwommen.
Im Michaelisviertel gibt es heute noch Lücken (u.a. Parkplätze Langer Hagen, Wohl und Kardinal-Bertram-Str.), die nach der Zerstörung 1945 nicht wieder bebaut wurden.
Bilder von Baulücken:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.