Caritas Wohnen

Schulstartprojekt 2021

Stadtteilzeitung MQ August 2021 - Text: Diakonisches Werk Hildesheim

Schultasche, Turnbeutel, Bücher, Stifte… Die Einschulung in die erste Klasse der Grundschule kostet richtig viel Geld. Was für die angehenden Erstklässler*innen ein ganz besonderer Tag ist, stellt für viele Familien eine große Herausforderung dar.

Um Familien mit geringen Einkünften bei den notwendigen Anschaffungen zu unterstützen, ist auch in diesem Jahr das Schulstartprojekt im Diakonischen Werk wieder an den Start gegangen. Die Nachfrage ist schon vor den Sommerferien groß, weshalb viele Termine bereits vergeben sind.
Familien mit geringem Einkommen wie Grundsicherungsleistungen, Wohngeld oder Kinderzuschlag können eine Unterstützung zur Einschulung in die erste Klasse der Grundschule bekommen. Bis zu 100 Euro pro Kind können in den Beratungsstellen des Diakonischen Werkes, der Arbeiterwohlfahrt und der Caritas in Stadt und Landkreis Hildesheim für den Kauf von Schulmaterial beantragt werden. Die Mittel dafür werden vom Landkreis Hildesheim über den Sozialfonds bereitgestellt.
Termine für die Beantragung der Zuwendungen können direkt bei den Beratungsstellen vereinbart werden, wenn die nötigen Nachweise vorliegen. Einkommensnachweise, eine Schulbescheinigung der Grundschule sowie Kaufbelege für Schulmaterial müssen zu dem Termin mitgebracht werden. Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen können Sie das Diakonische Werk Hildesheim telefonisch unter 05121/16750 erreichen.

Diakonisches Werk Hildesheim - Klosterstraße 6 - 31134 Hildesheim - www.diakonie-hildesheim.de - Tel.: 05121/16750

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.