Diakonie

Vogelfutterknödel selbst gemacht!

Stadtteilzeitung MQ Februar 2022 - Text: Judith Jämmrich

Die Kinder der Ev.-luth. Kita St. Michaelis-Klosterstraße beschäftigen sich im neuen Jahr mit den Vögeln, die aus den Fenstern der Kita zu beobachten sind. Es sind viele verschiedene: Amseln, Meisen, Rotkelchen, Tauben und noch einige mehr. Eines haben alle gemeinsam, sie suchen Futter. Um es den Vögeln etwas leichter zu machen und sie noch besser beobachten zu können, haben die Kinder mit Ihren Erzieherinnen Futterknödel hergestellt.

Als erstes wurde gemeinsam eingekauft. Auf einem Spaziergang zum Phoenixgelände wurden die Zutaten besorgt. Gehärtetes Fett, loses Vogelfutter und Haferflocken. Die frisst nämlich das Rotkelchen am liebsten.
In der Kita wurde dann fleißig gearbeitet. Alle, die Lust hatten, durften helfen. Die Kochplatte, ein Topf, Schälchen, Löffel, Kellen, Förmchen und die Zutaten wurden zusammengesucht und bereitgestellt. Zuerst musste das Fett geschmolzen werden. Dann wurde eine Mischung aus dem Vogelfutter und den Haferflocken langsam in den Topf gekippt und umgerührt. So viel, bis eine zähe Masse entstanden ist. Diese Masse haben die Kinder mit Hilfe der Kelle in die Silikonförmchen gefüllt.
Damit die Futterknödel gut durchhärten, wurden sie über Nacht ins Tiefkühlfach gestellt. Am nächsten Tag wurde ein Band zum Aufhängen herumgebunden und jedes Kind konnte einen Futterknödel mit nach Hause nehmen. Und weil die Kinder so fleißig waren, waren auch noch genug Knödel übrig, um sie in unserem Krippengärtchen aufzuhängen. Jetzt können die Kinder der Kita St. Michaelis-Klosterstraße die Vögel nicht nur beim Suchen, sondern auch beim Finden beobachten!
[Fotos: Judith Jämmrich]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.